Castillo, Jorge

1933 geboren am 16. Juli in Pontevedra, Provinz Galicia in Spanien ; emigriert mit seinen Eltern nach Argentinien
1941 gewinnt einen Wettbewerb und wird an der Ecole des Beaux-Arts, Buenos Aires, aufgenommen ; nach einigen Tagen verläßt er diese Schule ; Bekanntschaft und intensive Zusammenarbeit mit dem Künstler Raquel Ferrer
1955 Rückkehr nach Spanien ; 18 Monate Militärdienst ; es entstehen surrealistische Tuschzeichnungen und Gouachen
1959 erste Ausstellung
1960 Beteiligung an der Biennale São Paulo
1964 Preis der "Internationalen Zeichnung", Darmstadt
1965 beginnt sich mit der Bildhauerei auseinanderzusetzen
1966 Begegnung mit Marienza ; arbeitet hauptsächlich in Genf und Boissano
1966-69 Arbeit in Loano ; beginnt mit dem Zyklus "Polamares"
1967-68 intensive Tätigkeit als Bildhauer und Druckgrafiker
1969-70 Stipendium des DAAD, Berlin ; es entstehen großformatige, leuchtende Gemälde
1970 seither lebt und arbeitet in Berlin
1971-72 Aufenthalte in Spanien

Künstlerindex | Werke von Castillo, Jorge