Heisig, Bernhard

1925 geboren in Breslau
1948 Studium an der Fachhochschule für graphische Kunst und Buchgewerbe Leipzig
1950 Abbruch des Studiums
1954 Berufung an die Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig
1956 - 1959 Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler (VBK) im Bezirk Leipzig
1961 - 1964 Professor und Leiter der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig
1964 - 1968 Leiter der Abteilung Graphik und Malerei der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig
1970 Verleihung des Kunstpreises der Stadt Leipzig
1972 - 1974 Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler (VBK) im Bezirk Leipzig
1974 - 1988 Vizepräsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR
1976 - 1987 Rückkehr an die Leipziger Hochschule, an der er auch wieder zum Rektor gewählt wird
1978 Nationalpreis I. Klasse der DDR
1987 Rücktritt vom Amt des Rektors, Ehrendoktor der Leipziger Universität
1992 Umzug von Leipzig nach Strohdehne im Havelland

Künstlerindex | Werke von Heisig, Bernhard