Seitz, Gustav

1906 geboren in Neckarau
1922 - 1924 Bildhauerlehre, Ausbildung bei dem Bildhauer August Dursy in Ludwigshafen, Zeichenunterricht in der Gewerbeschule Mannheim bis zur Gesellenprüfung als Bildhauer
1924 Studienbeginn an der Landeskunstschule Karlsruhe bei Georg Schreyögg
1925 Aufnahme in die Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst in Berlin-Charlottenburg
1926 - 1932 Meisterschüler bei Wilhelm Gerstel, intensives Naturstudium und Besuch von Museen in Deutschland, Italien und Frankreich
1940 - 1945 Soldat und Kriegsgefangener, Atelier und Wohnung werden mit sämtlichen Arbeiten durch Bomben zerstört
1947 Berufung als Professor und Lehrer an der Hochschule für Bildende Künste zu Berlin-Charlottenburg
1950 wegen Annahme der Mitgliedschaft der Deutschen Akademie der Künste in Ost- Berlin von der Lehrtätigkeit in Berlin-Charlottenburg suspendiert
1959 - 1967 Lehrtätigkeit an der Hamburger Hochschule
1968 Vertreter der Bundesrepublik Deutschland auf der Biennale in Venedig
1969 gestorben

Künstlerindex | Werke von Seitz, Gustav