Scheib, Hans J.

lebt und arbeitet als feischaffender Künstler in Berlin
1949 geboren in Potsdam
1971-76 Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden
1976 Umzug nach Berlin
1995 Kunstförderungspreis der Akademie der Künste Berlin: 1. Preis beim Wettbewerb "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" zusammen mit Hela Rolfes, Christine Jackob-Marks und Reinhard Stangl (aus politischen Gründen nicht realisiert)
seit 1986 zahlreiche Ausstellungen innerhalb Europas
seit 2002 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg

Künstlerindex | Werke von Scheib, Hans J.