Lusici

Für einen Ferienpark im Sauerland entstand die ca.6 m hohe Bronze "Sonnenträgerin".
Sammlungen im In- und Ausland
1942 geboren in Ragow im Spreewald
1960 erste Malbücher
1969 - 1984 künstlerischer Leiter des Studios Bildende Kunst in Berlin
1974 Goldmedaille beim UNESCO - Wettbewerb für die Arbeit "Wasser ist Leben"
1977 - 1979 Meisterschüler der Akademie der Künste in Berlin (Ost)Urkundliche Namensänderung in Lusici auf Grund Lausitzer Vorfahren
1986 Übersiedlung nach Berlin West
seit 1958 entstehen die Arbeiten "Baumporträts", "Lausitzer Mädchen"
seit 1995 verschiedene Werkgruppen zu dem Bereich der Antizahlen-Bilder

Künstlerindex | Werke von Lusici